Hier heißen wir die neuen Erdenbürger Herzlich Willkommen und wünschen Alles Gute für ein großartiges, bevorstehendes Leben

Marina Johanna Katharina 12.04.2016

Martha Pauline geb. am 27.03.2016 um 6:41Uhr, 3926g, 52cm

Joris Elia geb. am 25.03.2016, 22:03 Uhr in Weimar mit 3.280g,  53 cm

Theo Hoffmann geb. am 08.02.2016 um 5Uhr

Sophia Katharina Imbusch geb. am 05.02.2016 um 6:33Uhr, 50cm, 3700g

Mathilda Zickler geb. am 21.12.2015 mit 3445g und 54cm

Marie geb. am 14.12.2015 mit 51cm und 3452g

Tadeus geb. am 29.11.2015

Malique geb. am 28.11.2015 um 2:40Uhr

Erik Phileas Schlosser geb. am 01.09.2015 mit 53cm, 3060g

Ariane Driesel geb. am 31.07.2015 mit 49cm, 3744g, um 4:30Uhr

Jonne Willem Berkner geb. am 24.05.2015 mit 4350g und 53cm

Felix geb. am 26.10.2014 um 5:13Uhr mit 4362g
Frieda Bock geb. am 16.10.2014 um 6:38Uhr mit 3770g und 53cm
Clara Berger geb. am 12.09.2014 mit 3550g und 52cm
Sunny Lachmann geb. am 06.07.2014
Arne Krowas geb. am 25.06.2014 4070g 55cm
Ophelia Henrika geb. am 27.05.2014 um 2:37Uhr, 51cm, 2926g
Elias geb. am 14.04.2014 um 5:08Uhr, 52cm, 3790g
Elise geb. am 02.04.2014 mit 3590g
Erik Hermann am 08.03.2014 mit 3600cm und 52cm
Coco Estelle Langheinrich am 26.02.2014 um 6Uhr mit 2928g
Philipp Colin Schlosser geb. am 03.02.2014 um 01:16Uhr, 52cm, 3350g
Magdalena Stacke, geb. am 24.11.2013 um 10:46Uhr, 52cm 4070g


Alwin aus Kühndorf geb. am 17.09.2013 um 6:23Uhr 53cm 3880g - Geburtsbericht

Malin Hannah Kaiser geb. 2013


Frieda Rosalie aus Nordhausen 01.08.2013 22:40Uhr 3540g 51cm


Clara aus Jena geb. am 28.05.2013 um 15:25Uhr - Geburtsbericht


Emma Valentina geb. am 08.06.2013 um 11:13Uhr mit 3812g und 52cm


Tessa Lehmann 19.05.2013 0:09Uhr Hausgeburt 48cm 3000g

Merle  April 2013

 
Nuri Yunes aus Meiningen geb. am 25.03.2013 um 3:20Uhr - Geburtsbericht


Elena Heimbürge geb. im Februar 2013

Josephine Stössel geb. am 2912.2012


Franz Fuchs aus Schwarza geb.am 14.11.2012 - Geburtsbericht


Hermann Baldur Aysche aus Schwarza geb. am 08.09.2012


Leo Köhler aus Weimar geb. am 28.05.2012

(Fritz Johannes) Samuel Strauß geb. am 03.06.2012


Karl Josef Schier aus Weimar geb. am 20. März 2012


Aurel Ryu Liebermann aus Ilmenau geb. am 28.02.2012 - Geburtsbericht

Geburtsbericht Wasser-Hausgeburt:

Bereits am Vorabend bis in die Nacht hinein hatte ich schon stärkere Wellen, die ich mit der Langsamen Atmung gut veratmen konnte. Die weitere Nacht verlief ruhig und am nächsten Morgen ging es gleich nach dem Aufwachen weiter. Die Wellen kamen jedoch in unterschiedlichen und größeren Abständen (5 - 15 min.). Wir frühstückten, räumten nochmals auf, richteten alle restlichen Utensilien für die geplante Hausgeburt her, bauten den Pool auf und zwischendurch tanzten wir. Das war so aufregend! Bereits die letzten beiden Wochen war ich jeden Tag am Aufräumen, Putzen und Vorbereiten. Ich fragte mich mich die ganze Zeit, wann es wohl losgeht und war ständig voller freudiger Erwartung. Man sagt ja „Vorfreude ist die schönste Freude".

Um 11:30 Uhr war der Muttermund 4 cm geöffnet. Nachdem unsere Kinder von Oma abgeholt wurden befüllten wir den Geburtspool. So verbrachten wir den ganzen Nachmittag, ich verließ das Wasser nur, um auf die Toilette zu gehen. Es war eine sehr entspannte und ruhige Atmosphäre.

Um 18:00 Uhr rief meine Hebamme an. Daraufhin verließ ich für ca. 1,5 Std. den Pool, ruhte mich etwas auf dem Sofa aus, bewegte mich zur Musik und versuchte ein paar einengende Gedanken loszulassen (wie z. B. ob es den Kindern gut geht etc.) Da ich körperlich ziemlich müde war und keinesfalls mehr in einer geselligen Stimmung, wurde mir klar, dass ich mich bereits in der Geburtsphase befand. Gegen 19:30 Uhr traf meine Freundin ein und ich ging wieder in den Pool.

Bis dahin war die Geburt sehr entspannt und die Wellen sanft. Dann begannen die letzten Wellen. Ich wusste nicht, dass es die letzten Wellen sein würden, ich dachte, es könnte noch länger dauern. Meine Hebamme war noch nicht da und ich wusste nicht, wo ich stand. Diese Wellen konnte ich nun nicht mehr mit der Langsamen Atmung wegatmen. Die Heftigkeit veranlasste mich, die Geburtsatmung anzuwenden und schneller ein- und auszuatmen. Die Stärke und Kraft der Wellen überrollte mich und ich wollte „flüchten". Ein Zeichen dafür, dass es nicht mehr lange dauert. Während einer Welle ging die Fruchtblase auf und daraufhin bat ich meinen Mann, die Hebamme anzurufen Es waren schätzungsweise nur ca. 6 Wellen (Zeitspanne ca. 20 Minuten), die so heftig waren und die Wellenpausen waren immer noch relativ lange (ca. 2 - 5 Minuten).

Bei einer der letzten Welle konnte ich das Köpfchen mit meinen Fingern spüren. Ich begrüßte diese Erfahrung mit „ja ja-Rufen" während der Welle. Bei der nächsten Welle erschien das Köpfchen bis zur Stirn, dann bis zu den Ohren und bei der letzten Welle folgte ich dem Impuls meines Körpers und „schob" bzw. „drückte" mit. Mit dieser Welle wurde mein Baby geboren und wurde mir von meinem Mann durch die Beine nach vorn gegeben, damit ich unser Baby selbst in Empfang nehmen konnte. Mit ausgestreckten Armen und weit geöffneten Augen „schwamm" es mir entgegen. Was für ein wundervoller Anblick. Diesen Anblick werde ich niemals in meinem Leben vergessen. Nach ein paar kurzen Augenblicken stellten wir voller Glück (und Überraschung) fest, dass wir ein Mädchen bekommen hatten.

Es war eine wundervolle Geburtserfahrung und bis auf die letzten Wellen war die Geburt sanft, entspannt und schmerzfrei.